Die Martin-Luther-Schule in Burure

Burure liegt im Nordwesten von Zimbabwe, gut 500 Kilometer von der Hauptstadt Harare entfernt. Die kleine Ansiedlung im Nordwesten des Landes ist noch recht jung. Sie ist erst vor gut 20 Jahren entstanden. Die meisten Familien sind arm. Fast alle leben von der Landwirtschaft. Es gibt in der Gegend jedoch kaum trinkbares Wasser.

Die nächste befestigte Straße ist 8 km entfernt. In der Regenzeit ist die Ansiedlung nur zu Fuß oder mit dem Eselskarren zu erreichen. Umso beeindruckender, mit wie viel fröhlichem Gottvertrauen den Herausforderungen im alltäglichen Leben begegnet wird.

Heute gibt es in Burure eine kleine Klinik mit drei gut ausgebildeten Krankenschwestern, eine Grundschule für 900 Schüler/innen und die Martin-Luther-Sekundarschule mit knapp 400 Schüler/innen. Das ist ein großer Fortschritt. Alle drei Einrichtungen werden von unserer Partnerkirche getragen.

Was der Martin-Luther-Schule aktuell noch fehlt, sind Räume für naturwissenschaftlichen Unterricht: Biologie, Chemie, Physik. Der Rohbau für den naturwissenschaftlichen Trakt steht. Nun braucht es noch ein Dach und die Einrichtung. Stühle und Tische, Unterrichtsbücher, Mikroskope, Reagenzgläser...

Spenden sind nach wie vor nötig und willkommen:
Kirchenkreis Steinfurt
IBAN DE94 4035 1060 0000 00 1172
Verwendungszweck: Burure HHST 302.3600.04.2131

Einen ausführlichen Flyer über Burure finden Sie hier>>>